GEORG BASELITZ IM ALBERTINA.

Georg Baselitz: Sammlungspräsentation zum 75. Geburtstag

Der 1938 geborene Georg Baselitz zählt zu den wohl bekanntesten deutschen Malern der Gegenwart. Mit seinen Werken prägte er die moderne Malerei ab 1960. In den frühen sogenannten Frakturbildern zergliederte Baselitz seine grob gemalten Bildmotive in Streifen und fügte diese neu zusammen. Später stellte er seine Motive auf den Kopf, was nun seit über 40 Jahren als sein Markenzeichen gilt und ihn weltweit berühmt machte. Mit dem Umdrehen eines Bildgegenstandes nimmt Georg Baselitz diesem seine Monumentalität, abstrahiert und befreit ihn von seinem konventionell gedachten Inhalt.

In den Sammlungen der Albertina befinden sich an die 120 Gemälde, Aquarelle, Druckgrafiken und Zeichnungen von Baselitz, woraus ein Querschnitt anlässlich des 75. Geburtstages des Künstlers präsentiert wird. Einen Schwerpunkt der Schau bilden Werke seiner 2005/06 entstandenen Remix-Gruppe: Arbeiten, in denen Baselitz eigene frühere Werke neuinterpretiert und reinszeniert hat.

Parallel zur Baselitz Personale gibt die Albertina in einer Ausstellung von Farbholzschnitten der Renaissance auch Einblick in die Privatsammlung des Künstlers.

8. November 2013 - 23. Februar 2014

(Quelle: www.albertina.at)