Jörg Immendorff in der Villa Schöningen

Jörg Immendorf

Vom 8. März bis zum 1. Juni 2014 präsentiert die Villa Schöningen die Ausstellung Jörg Immendorff. 40 Arbeiten des deutschen Malers werden gezeigt, das früheste Werk ist aus dem Jahr 1965, das jüngste entstand kurz vor Immendorffs Tod 2007. Mit dem Rückblick auf das Leben des Künstlers kann gleichzeitig das politische Geschehen in Deutschland reflektiert werden: Jörg Immendorff setzte sich in den in der Villa Schöningen gezeigten Arbeiten mit politischen und gesellschaftlichen Themen auseinander. Darunter sind systemkritische Arbeiten wie „Parlament“ (1978) oder "Café Deutschland VIII - Kein Licht für wen" (1980). Auch die innerdeutsche Teilung thematisierte Immendorff beispielsweise in den Arbeiten „Ddrr Maler“ und „Brrrd Maler“ (beide 1978).

Quelle: www.villa-schoeningen.org/