JEFF COWEN. PHOTOGRAPHY

07. September – 26. Oktober 2013

Der Michael Werner Kunsthandel in Köln zeigt ab dem 07. September die Ausstellung PHOTOGRAPHY mit neuen Arbeiten von Jeff Cowen. Seine erste Ausstellung in unserer Galerie bot Anfang 2012 einen breiten Überblick über sein Schaffen der vergangenen zehn Jahre. Nun liegt der Fokus auf Cowens ästhetischer Haltung, die in den neueren Arbeiten in zunehmendem Maße Ausdruck findet.

Fotografien sind für ihn nicht technische Mittel der visuellen Archivierung, vielmehr gilt sein Interesse den grundsätzlichen künstlerischen Möglichkeiten des Mediums. Seit den historischen Anfängen ist das markanteste Merkmal der Fotografie ihr Realitätsbezug, der sie  von der Malerei, der Zeichnung und auch der Skulptur kategorial unterscheidet. Das Dokumentarische ist gleichsam Stärke des Mediums und enger Zügel einer künstlerischen Nutzung. Cowen dagegen versteht die Malerei als Instrument des Fotografischen und schafft Bilder, die sich weit abseits der dominierenden Strömungen künstlerischer Fotografie bewegen. Wie die Farbe in der Malerei nutzt er die Chemikalien in seiner Dunkelkammer, erarbeitet die Kompositionen und lässt ebenso den teils unkontrollierbaren Prozessen ihren Freiraum. Die Bildfindungen sind ein Prozess, der über Wochen und Monate anhalten kann, und dessen Ergebnis offen ist. Insbesondere seine Abstraktionen und Collagen zeigen, dass die Fotografie ein weites Feld bildnerischer Möglichkeiten bietet, die bisher weitgehend ungenutzt blieben. Kollagierungen, Überschneidungen und Übermalungen verleihen seinen Arbeiten eine Präsenz, die den vermeintlichen Zweck des Mediums - die fotografische Abbildung von Personen, Objekten und Landschaften - in den Hintergrund treten lässt.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Textbeitrag von Klaus Honnef.

Diskussionsabend mit Prof. em. Klaus Honnef am Donnerstag, den 26. September 2013
Ort: Michael Werner Kunsthandel, Gertrudenstrasse 24-28, 50667 Köln
Uhrzeit: 18:30 Uhr